Ged Essay Writing Topics Cover Letter Example For School Leavers Narrative Paragraph About The Beach Ecs1601 Assignment 4 2016 Answers Effective Presentation Skills Training Springe zum Inhalt

Für diesen etwas ungewöhnlichen Sommer haben wir uns was Tolles überlegt für alle

Entdeckungsfreudigen, Naturliebenden, Erlebnissuchenden!

Worum geht‘ s?

Wir haben in fünf Waldabschnitten in Hildesheim eine Jumnii- Überraschung versteckt. Bist du neugierig, sie zu finden? Das Ganze funktioniert folgendermaßen: Du suchst dir den Waldabschnitt aus, der dir am meisten zusagt und begibst dich dorthin. Und dann ist es eigentlich ganz einfach – du gehst aufmerksam durch den Wald und machst die Augen auf, auf der Suche nach der Überraschung! Hast du sie gefunden, versteckst du diese wieder an einem anderen Ort in diesem Waldabschnitt für die nächste neugierige Person Bitte beachte: du suchst und versteckst immer vom Boden bis maximal in 1,30 Metern Höhe.

Wir wollen nicht zu viel verraten – aber es hieße ja nicht Jumnii- Waldüberraschung, wenn sich nicht noch eine ÜBERRASCHUNG für dich auftun würde.

Für alle ganz Motivierten gibt‘s eine Kombi-Variante: Wenn du alle fünf Wälder erfolgreich abgesucht hast, erwartet dich die MEGA- Überraschung! 😉

Na, neugierig geworden und Lust, dabei zu sein?

 

Wann?

Vom 1. Juli – 30. September könnt ihr - wann immer es euch beliebt - einen Ausflug in den Wald machen – VIEL SPAß!

Kleiner Tipp: tagsüber im Hellen lässt es sich leichter suchen als in der Nacht 😉 Und ihr werdet etwas mit Jumnii-Logo darauf finden...

Wo?

Wildgatter

Du startest, wo wilde Schweine sind, an denen erfreut sich jedes Kind,

zwei Schilder mit Dach siehst du dort, und drehst dich zur Hecke an diesem Ort.

Dann gehst du nun ungefähr 50 Schritte, bis zur Steinernen Eiche - sie ist die Mitte.

Hier legen wir den Startpunkt fest,

zehn Schritt nach Nord, Ost, Süd und West.

In allen Richtungen kannst du suchen, doch bleib ganz cool, komm nicht ins Fluchen!

 

Berghölzchen

In Moritzberg ist ein Ort doch recht bekannt, „Aussichtsplattform Berghölzchen“ genannt,

ganz nah eine klein‘re Plattform, längst nicht von allen gekannt.

Paar Treppen hoch, links durch den Wald,

findest du sie linker Hand recht bald.

Zwei Menschen aus Stein bilden `ne Statue,

mit Blick auf die Stadt kommst du hier zur Ruhe.

Du drehst dich nun in Richtung Wald, dort siehst `nen Kletterbaum mit vielen Armen bald.

Am Baum legen wir den Startpunkt fest,

zehn Schritt nach Nord, Ost, Süd und West.

In allen Richtungen kannst du suchen, doch bleib ganz cool, komm nicht ins Fluchen!

 

Lönswäldchen

Die eine Seite die Wiesenstraße, nun kommen vom Abschnitt die restlichen Maße:

kleiner Weg in den Wald, vorbei an Laterne mit Marienkäfer und Bank, dann kommst du zu Bach und Brücke bald; 

rein in `nen Trampelpfad, bis zum Stumpf vom Baum, dort geradeaus bis zur Straße – das ist dein Suchraum!

Innerhalb dieser drei Wege kannst du suchen, doch bleib ganz cool, komm nicht ins Fluchen!

 

Gelber Turm

Sternwarte, sagt dir das etwas?

Ein großer gelber Turm ist das.

Oberhalb der Universität, da trifft sich manch einer abends spät,

zum Lagerfeuer machen,

singen, tanzen, Stockbrot und lachen.

Hinter den Bänken ums Feuer legen wir den Startpunkt fest,

zwei Schritt nach Nord, Ost, Süd und West.

In und ums Feuer kannst du suchen, doch bleib ganz cool, komm nicht ins Fluchen!

 

Liebesgrund

Galerie, wo ihr einkaufen geht, doch nie etwas Grünes seht,

es sei denn ihr verlasst sie gen Westen, da zeigt sich die Natur vom Besten!

Wenn ihr den Tunnel seht, weil ihr Richtung Liebesgrund geht,

euch direkt nach dem Tunnel nach rechts dreht, ihr nun auf ne Wiese späht.

Begrenzt von Tunnelweg, Böschung und kleinem Pfad, könnt ihr euch drehen um egal wie viel Grad.

Auf dieser Fläche könnt ihr suchen, doch bleibt ganz cool, kommt nicht ins Fluchen!

 

Fragen?

Bei Fragen wende dich jederzeit gerne an kontakt [at] jumnii.de

 

Zum Hintergrund:

Die derzeitige Situation macht uns in vielerlei Hinsicht „einen Strich durch die Rechnung“! Für uns Jumniis bedeutet die Situation, dass wir in den Sommermonaten wesentlich weniger zusammen kommen als üblich – Trainings mit Schulklassen oder pädagogischen Teams, Aktionen auf Festen wie der Mittsommernacht oder dem Campusfest, unsere Jumnii-Werkstatt oder unser monatlicher Stammtisch – dies alles findet leider nicht statt.

Gleichzeitig ist die Natur erblüht und wir freuen uns wie Bolle über das gute Wetter!

Die Wälder erfreuen sich neuer, ungeahnter Beliebtheit, ein Spaziergang durch Felder und Wälder bringt uns Ruhe und frischen Mut.

Liebe Leute, am vergangenen Wochenende waren die Hildesheimer Wallungen, ein wundervolles kulturelles Fest in den Hildesheimer Wallanlagen in und um den Ehrlicherpark. Jumnii war dabei, denn welchen schöneren Ort hätte es geben können, um unsere Wimpelkette, das Ergebnis der Jumnii-Wimpelei, feierlich und mit großer Freude das erste Mal um die Jurte zu hängen?! Vielen vielen Dank an alle, die zur Jumnii-Wimpelei beigetragen und dieses wunderschöne Ergebnis möglich gemacht haben!

Bei herrlichem Wetter haben wir von Jumnii einen wunderbaren Samstag Nachmittag und Abend auf der Uni-Mittsommernacht 2019 verbracht. Aber seht selbst:

Morgen ist es so weit - die Uni-Mittsommernacht 2019 lädt an die Domäne Marienburg ein. Das Wetter ist vielversprechend, die Vorfreude auch bei uns groß, denn Jumnii ist wieder mit dabei. Morgen Mittag bauen wir auf, richten uns auf der Wiese ein und freuen uns darauf, wenn um 16:30 Uhr der Einlass beginnt und viele verschiedene Menschen aufs Gelände strömen. Kommt zu uns, probiert euch aus! Unsere Packliste verrät vielleicht schon das eine oder andere, auf das Klein und Groß sich freuen können...

Packliste

Die Uni-Mittsommernacht war wieder einmal wundervoll. Jumnii war mit einem bunten Programm für Alle mit dabei! Einen Bruchteil der vielen Erlebnisse haben wir versucht auf Fotos festzuhalten. Manches lässt sich nicht dokumentieren, bleibt aber in den Herzen und Köpfen: die vielen schönen wild-bewegten und ruhig-andächtigen Momente, die guten Gespräche, der Geschmack von Stockbrot und der Geruch von Lagerfeuer, die Wärme und das Lachen... Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben!